Schüßler-Salze

Entwickelt von dem homöopathischen Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler, der im Jahre 1821-1898 lebte. Es basiert auf die Annahme, Krankheiten würden allgemein durch Störungen des Mineralhaushaltes der Körperzellen entstehen und könnten durch homöopathische Gabe von Mineralien geheilt werden.

Jede Zelle im Körper hat einen bestimmten Bedarf an Mineralstoffen, um vollständig gesund zu sein. Wird diese lebensnotwendige Mineralstoff in der Zelle geschwächt. So hat das nachhaltige Folgen für die Leistung der Zelle und führt schließlich zu einer Funktionsstörung, die für viele Krankheiten verantwortlich sein kann. Hier können Schüßler -Salze regulierend wirken und aufbauend wirken.

Anwendungsgebiete können sein:

  • Stoffwechselprobleme
  • Atemwegsprobleme
  • Haut-, Haar- und Hufprobleme
  • Probleme des Bewegungsapparates
  • Verdauungsprobleme, u.v.m.

Diese Methode ist von der Schulmedizin nicht anerkannt. Ich nehme diese nicht um damit zu werben, sondern um sie vorzustellen.